Herzlich willkommen auf der Homepage der Staatlichen Realschule Bad Brückenau


Kompass

Bikepool

GuteGesundeSchule

Aktuelles aus dem Schulleben

Nachhaltigeit das Stichwort

Projektpraesentation 2018Am vergangenen Dienstagabend versammelten sich rund 80 Gäste, Vertreter aus Wirtschaft und Politik sowie Eltern, Schüler und das Kollegium, um sich verschiedene Präsentationen, die im Zuge der Projektpräsentation von Neuntklässlern erarbeitet wurden, anzuschauen.

 

 

 

Die Staatliche Realschule Bad Brückenau setzt bei der diesjährigen Projektpräsentation auf Nachhaltigkeit

Die Projektpräsentation ist mittlerweile fester Bestandteil im Schuljahr der neunten Klassen. Die Schüler erarbeiten im Team zu einem selbst gewählten Thema in Geschichte, Erdkunde, Wirtschaft und Recht sowie Informationstechnologie fächerübergreifend eine Präsentation zum Oberbegriff „Fairtrade“.

Dabei erlernen sie Qualifikationen, die sie im regulären Unterrichtsalltag weniger häufig einsetzen können und finden es „schön, dass wir mal kreativ arbeiten können“, so Sophie Frank, Klasse 9 C. Neben der Kreativität rücken zudem Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten in den Vordergrund. Hierbei nicht unerwähnt darf das freie Sprechen vor Publikum bleiben. Frau Bocklet von der Sparkasse Bad Kissingen schult die Schüler der Realschule diesbezüglich in Rhetorik. Mit diesem Kurs beginnt für die Neuntklässler die Arbeitsphase zum Projekt. Im Anschluss werden Fakten zum gewählten Thema gesammelt und ausgewertet. Innerhalb der Gruppen werden Arbeitsaufträge verteilt und schließlich die Ergebnisse in einer PowerPoint Präsentation zusammengefasst und in einem Portfolio dokumentiert. Schließlich erhalten die Vorträge noch den letzten Feinschliff, indem sie durch selbst gestaltete Modelle, Plakate oder auch passende Kostüme ergänzt werden. Während der gesamten Arbeitszeit werden die Schüler von ihren Lehrkräften begleitet und unterstützt. Sie sind dann die ersten, die die fertigen Präsentationen vorgestellt bekommen. Schließlich findet eine Auswahl der best-of-Arbeiten statt, die nun am Dienstag den geladenen Gästen vorgetragen wurden.

Grundlegende Informationen über die geschichtliche Entwicklung und die Zielsetzung der Organisation Fairtrade wurden von Tamara Breun, Katharina Hornung, Sarah Henz und Paula Wirsing vorgestellt. Dabei spielte der Kolonialismus als Grundlage für den Handel mit fernen Ländern (in erster Linie waren es kunsthandwerkliche Produkte) eine Rolle, aber auch die Veränderungen hin zum Handel mit Agrarprodukten einen Rolle. Welche wirtschaftlichen Bedingungen dabei berücksichtigt werden müssen, um ein Produkt als „Fairtrade“ bezeichnen zu dürfen, wurde ebenfalls von den vier Neuntklässlerinnen erläutert.

Im Anschluss wurde das Publikum auf eine kulinarische Weltreise mitgenommen. Die drei „Reisebegleiterinnen“ Maja Rüttiger, Fabienne Schiffler und Anna Wiesner aus der Klasse 9b entführten die Gäste nach Südafrika, Südamerika und Asien. Hier veranschaulichten sie „vor Ort“ den Anbau sowie die Produktion von fair gehandeltem Wein, Tee und Schokolade. Insbesondere wurde dabei auch ein Vergleich zwischen den schlechten Arbeitsbedingungen konventionell hergestellter Lebensmittel und den besseren Konditionen für Landwirte fairer Produkte gezogen.

Den Abschluss des Abends bildete schließlich die Präsentationsgruppe der Klasse 9a. Robin Schneider, Marius Endres, Lea Metz und Lukas Hägerich vertieften die Herstellung von Kaffee sowie dessen Handel und zeigten auf, dass auch bei diesem Lebensmittel – übrigens das meist gehandelte Fairtrade-Produkt – die Nachhaltigkeit für Umwelt und Bauern im Vordergrund steht. Schließlich durften die Gäste noch an einer Kaffeeverkostung teilnehmen, die neben konventionellem Kaffee auch den extra für Bad Brückenau gerösteten und fair gehandelten Kaffee bereithielt. Der Schulleiter Herr Kreil stellte unvoreingenommen fest, dass dieser eindeutig am besten schmecken würde.

Darüber hinaus hielt die Arbeitsgruppe „Fairtastics“, die sich an der Realschule zum Ziel gemacht hat, die Schulfamilie für regionale, biologische und faire Lebensmittel zu sensibilisieren Leckereien bereit, die die Gäste im Anschluss noch verköstigen durfte.

So ging ein kurzweiliger, unterhaltsamer und informativer Abend zu Ende, bei dem auch die kulinarische Seite nicht zu kurz kam.

Projektpraesentation 2018

I. Pollithy, verantwortliche Lehrkraft für die Projektpräsentation

 

 

Suchen

Wahlpflichtfächer

Wahlpflichtfaecher

Online-Anmeldung

Uebertritt Anmeldung

Schulaufgabenplan

Schulaufgabenplan

Nächste Termine

16.07.2018
8. Klassen: Potentialanalyse
16.07.2018
9a/9b: Studienfahrt Hamburg
15.07.2018
9c: Studienfahrt nach Berlin

Mein Bildungsweg

MeinBildungsweg

Mebis

Mebis

Mensa

Menplan

Login